Edinburgh will always hold a piece of my heart

Das wunderschöne Edinburgh hat mich auf den ersten Augenblick verzaubert! Die Hauptstadt Schottlands liegt am Forth River in den Lowlands, umgeben von Bergen und Meer. Tradition, Geschichte, Festivals, Kultur und Haggis: Das ist Schottlands Hauptstadt Edinburgh! Überragt wird die Skyline der Stadt vom Schloss, dem Edinburgh Castle – Schottlands meistbesuchte Sehenswürdigkeit, die auf dem Gipfel eines erloschenen Vulkans thront und mein Blick ging bei meiner Stadtbesichtigung immerwieder zu dem Castle. In der mächtigen Burg brachte einst Maria Stuart ihren einzigen Sohn zur Welt und Sir Walter Scott entdeckte dort die lange Zeit verschollen geglaubten schottischen Kronjuwelen

IMG_1286

IMG_1571

IMG_1301

Mein Plan war eigentlich Edinburgh nach einer 14 tägigen Rundreise durch Schottland am Ende für einige Tage zu besuchen, aber eine Erkrankung, die mich für ein halbes Jahr lahm legte, durchkreuzten meine Pläne. Zum Glück konnte ich meinen Flug nach Schottland umbuchen und später legen und so doch noch wenigstens die Städtereise mit meiner Schwester unternehmen

IMG_1663

Unsere Unterkunft war eine wunderschöne Airbnb Wohnung in der Nähe der Princes Street und ideal gelegen um mit den öffentlichen Verkehrsmitteln alle Sehenswürdigkeiten zu entdecken. Gegenüber der Wohnung konnten wir auch sehr lecker Frühstücken und gemütlich den Tag beginnen

IMG_1240

IMG_1249

IMG_1253

Die Stadt blickt auf eine langjährige Geschichte zurück und überzeugte mich mit ihrer zauberhaften Architektur, den hügeligen Stadtteilen, den schönen Pubs und der vielfältigen Kulinarik. Die Innenstadt Edinburghs gliederte sich in zwei Teile: Die Old Town mit dem Castle, die Royal Mile und die einzelnen Straßen Canongate, High Street und Castlehill. Nur einen Steinwurf davon entfernt, über die Princes Street Gardens hinüber, befand sich die New Town, mit der Hauptstraße Princes Street, die selbst auch viele Sehenswürdigkeiten bot und ideal für einen Shopping-Trip für uns war. Gestartet haben wir den Tag mit „The soup of the day“, die es überall für ungefähr 3 Pfund gab

IMG_1263

IMG_1269

Die Princes Street entlang an einem herrlichen sonnigen Tag entdeckten wir schon einige schöne Plätze

IMG_1270

IMG_1291

Beim Scott Monument entdeckten wir ein Denkmal von Sir James Young Simpson, ein schottischer Arzt, Professor für Geburtshilfe und Begründer der Chloroform-Anästhesie

IMG_1294

IMG_1298

IMG_1302

IMG_1308

Die Statue von William Pitt stand in der New Town von Edinburgh auf der Kreuzung George Street und Frederick Street. Sie wurde im Jahre 1833 enthüllt und erinnert an den jüngsten britischen Premierminister aller Zeiten

IMG_1316

IMG_1324

IMG_1338

Poesie und Prosa begegnete uns an einigen Ecken. Von der Unesco 2004 zur ersten Weltstadt der Literatur gekürt, lebte hier nicht nur der schlechteste Dichter der britischen Geschichte William Topaz McGonagall, sondern schon immer auch einige der besten Schriftsteller des Landes: Sir Walter Scott („Ivanhoe“) und ihm zu Ehren wurde das Scott Monument erstellt, Sir Arthur Conan Doyle („Sherlock Holmes“) oder auch Robert Louis Stevenson („Die Schatzinsel“). Anfang der 90er Jahre zog dann die erfolgreiche Schriftstellerin Joanne K. Rowling („Harry Potter“) in die schottische Hauptstadt

IMG_1382

Der Calton Hill in Edinburgh war die markanteste Erhebung der Stadt mit einer Höhe von 103 Metern. Da ich noch nicht so fit im Laufen war, nutzten wir den Hop on/ Hop off Bus und bestaunten die schönen Plätze von Edinburgh

IMG_1403

Dynamic Earth, eine Besucherattraktion in Edinburgh befand sich in Holyrood, neben dem schottischen Parlamentsgebäude und am Fuße der Salisbury Crags, steile, zerklüftete Steinwände, die sich rund hundert Meter auftürmten und oben einen Tafelberg bildeten

IMG_1429

IMG_1483

Der Pub Greyfriars Bobby erinnerte an den Hund namens Bobby, der am 4. Mai 1855 zur Welt kam und  einst einem Wachmann der Stadtpolizei von Edinburgh, John Grey gehörte. Der kleine Skye Terrier war seinem Besitzer so ergeben, dass er nach dem Tod des Herrchens den Rest seines Lebens an dessen Grab in Greyfriars Kirkyard verbracht haben soll

 

IMG_1526

Der Grassmarket in Edinburgh war in früheren Zeiten ein mittelalterlicher Marktplatz an dem heutzutage in den historischen Gebäuden viele kleine Läden und Pubs lagen

IMG_1533

Die Royal Mile verläuft vom Castle im Westen bis hinunter zum Holyrood Palace im Osten und legt dabei tatsächlich eine Meile zurück, also in etwa 1,5 Kilometer. Sie verbindet dabei nicht nur die Burg und den Palast, sondern war einst das Rückgrat des mittelalterlichen Edinburghs. Darum liegen an ihrem Weg heute noch etliche interessante Sehenswürdigkeiten – und natürlich auch viele Geschäfte, die uns begeisterten

IMG_1584

IMG_1588

IMG_1592

IMG_1607

IMG_1631

IMG_1643

Zum Abschluss unseres Tages ging es natürlich in eines der vielen Pubs mit Life Musik

IMG_1655

IMG_1660

IMG_1661

Am nächsten Tag fuhren wir mit dem Bus zur Old Town und spazierten gemütlich die Viktoria Street nach oben

IMG_1687

Viele schöne Shops entdeckten wir und Hinweise auf Harry Potter begegnete uns an jeder Ecke

IMG_1690

IMG_1696

Kulinarisch gefielen uns die Shops mit den schottischen Spezialitäten und wir probierten davon. Mmh so lecker….

IMG_1702

IMG_1703

IMG_1704

IMG_1748

Die Victoria Street dürfte wohl eine der meistfotografierten Straßen in Edinburgh sein. Die Straße verläuft über zwei Etagen und ist von der Royal Mile aus über Treppen erreichbar. Es gab zahlreiche Geschäfte, Restaurants und Bars mit kunterbunten Ladenfronten. Angeblich diente sie Joanne K. Rowling als Vorlage für die Winkelgasse in Harry Potter und die Schule von Harry Potter entdeckten wir auch

IMG_1758

In der Royal Mille angekommen, besuchten wir zuerst das Whisky Experience und waren überrascht über die Vielfalt von schottischen Whiskys

IMG_1762

IMG_1788

IMG_1799

IMG_1818

IMG_1830

IMG_1838

IMG_1850

Von der Old Town besuchten wir Dean Village. Nur ein paar Minuten vom Stadtzentrum Edinburghs lag dieser wunderschöne Stadtteil mit malerischen Häusern entlang des Flusses Water of Leith. Bei einem kleinen Spaziergang konnten wir den Sonnenuntergang am Fluss geniessen und den Abend beendeten wir bei einem leckeren Abendessen

IMG_1857

IMG_1860

IMG_1870

IMG_1871

IMG_1875

Unglaublich schnell ging dieses Wochenende zu Ende und wir konnten nur einen Bruchteil von Edinburgh sehen. Der Afternoon Tea im Palm Court steht noch auf meiner Wunschliste und ein Besuch der Scottish National Gallery. Ganz sicher werde ich nochmal nach Schottland reisen und vielleicht sogar meine verpasste Rundreise durch Schottland nachholen

IMG_1892

27 Gedanken zu “Edinburgh will always hold a piece of my heart

  1. tolle Stadtführung wie immer perfekt gemacht mit viel Informationen dazu ! Sicherlich kann man hier viele Tage verbringen und entdeckt immer was Neues !
    Sehr gut gefällt mir die Wohnung wo ihr hattet ( speziell das Badezimmer ) !!
    Schottland ist nun nicht mein Ding aber es war mal interessant es hier anzuschauen ! LG Manni

    Gefällt 1 Person

    1. Danke Manni, die Wohnung war wirklich klasse und hat sicher dazu beigetragen, dass wir uns schon von Anfang an wohl gefühlt haben. Von Stuttgart nach Edinburgh ist es auch garnicht weit und ich werde auf jeden Fall diese tolle Stadt noch mal besuchen
      LG Andrea

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Andrea, was freu ich mich, dass du wieder auf Reisen warst und was du wieder für tolle Bilder mitgebracht hast! Auch ich war nur einmal einen Tag lang dort und hatte das Pech, die Stadt wolkenverhangen und regnerisch zu besuchen. Es war trotzdem schön! Aber jetzt mit Sonne ist es schon noch mal etwas ganz anderes!
    Sag mal, die Eule sieht so echt aus, aber ist sie echt echt und angekettet?? Herzlich, Petra

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Petra, vielen Dank für deine lieben Worte. Die Eule ist tatsächlich echt und war an einer Kette. Solche Touristenaktionen mag ich eigentlich nicht, die Eule war ganz klein und ganz besonders. Diese Art habe ich vorher auch noch nicht gesehen
      LG Andrea

      Gefällt 1 Person

  3. Liebe Andrea, ganz herzlichen Dank für die tollen Eindrücke und sehr schönen Fotos. Für mich wird nächstes Jahr Edinburgh nur ein kurzer Zwischenstation auf einer weiteren Reise nach Shetland sein – nach diesem Bericht leider! 😉 Ganz liebe Grüsse Michael

    Gefällt 1 Person

  4. Deine wunderschönen Bilder bringen tolle Erinnerungen an meinen eigenen Besuch in Edinburg mit sich, liebe Andrea, obwohl ich nicht so schönes Wetter hatte wir Ihr!
    Ich bin froh, daß es Dir wieder besser geht.
    Liebe Grüße zum Dezember, ich wünsche Dir eine schöne Zeit.
    Tanja

    Liken

  5. wow, so viele so tolle eindrücke! *.* edinburgh steht schon so lang auf meiner liste, schottland generell, ich hab schon eine ganze rundreise geplant – nur hab ich es immer noch nicht dahin geschafft leider. aber irgendwann, da wird es was! ich liebe diese art von architektur!

    Gefällt 1 Person

  6. Hallo meine Liebe,
    es tut mir sehr leid, dass du für ein halbes Jahr gesundheitlich angeschlagen warst. Ich hoffe, mittlerweile bist du wieder komplett genesen. Eure Bleibe war ja richtig mega! Edinburg steht bei mir ganz ganz weit oben, alleine schon wegen Sir Arthur Conan Doyle!

    Ich habe Hubby schon gesagt, dass wenn wir irgendwann endlich hin fahren, wir mindestens eine Woche für die Stadt reservieren müssen! Aber jetzt frage ich mich, ob die Zeit dafür reichen wird. Insbesondere interessiert mich die Führung in die „unterirdische Stadt“ sehr! Warst du da auch, und folgt noch ein Bericht darüber?
    Was ich bei deinem Bericht schön finde ist, dass du auch mal andere Gesichter der Stadt zeigst, denn in den anderen Reiseführen sieht man meist sieht nur die gleichen Plätze. Vielen Dank für die tollen Eindrücke!

    Ganz liebe Grüße! 😀

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen lieben Dank für deine Worte, gesundheitlich bin ich noch auf dem Weg, aber ich bin zuversichtlich. Leider haben wir die unterirdische Stadt nicht gemacht, aber das wollen wir nachholen. Eine Woche wirst du tatsächlich brauchen um die vielen Ecken in Edinburgh zu erkunden. Mit dem Foto durch die Stadt spazieren ist ein Highlight und ich hoffe, du kommst irgendwann mal nach Schottland
      LG Andrea

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s