„See me walking down Fifth Avenue“ – New York City 2017 (Teil 2)

Eine Harlem Gospel Tour mit den Highlights Kathedrale Saint John The Divine, den Morningside Heights, der Columbia University, dem legendären Apollo Theater, sowie der Central Park, eine riesige Grünfläche mit Seen und Hügel, umrahmt von glänzenden Wolkenkratzer, die 5th Avenue mit dem schönsten Restroom New Yorks, Top of the Rock und der Times Square machten diesen Sonntag zu einem genialen Tag

IMG_0885

IMG_0892

IMG_0915

Der Besuch einer Gospelkirche in New York war für uns Gänsehaut-Garantie. Der Gospel in New York mit seiner ursprünglichen Lebensfreude und Zuversicht mussten wir einmal erleben. Morgens um neun Uhr war der Treffpunkt und mit einem Bus bekamen wir eine tolle Führung durch Harlem. Durch die Upper West Side ging es zuerst zur Kathedrale Saint John The Divine

IMG_0967

IMG_0927

IMG_0941

Die Kathedrale St John the Divine ist eines der ältesten Gebäude in Morningside Heights. Mit 11.240m² Grundfläche, 476.350 m³ Volumen, 183,2 m Länge ist sie die größte anglikanische Kirche und die drittgrößte christliche Kirche der Welt

IMG_0942

IMG_0949

IMG_0966

Harlem, das kulturelle Zentrum der Afroamerikanischen Kultur begeisterte mich. Längst erlebt Harlem eine zweite Renaissance in Form von neuen Restaurants, Bars und erschwinglichen Apartments. Wie ihr wisst, hatten auch wir ein Appartment in Harlem für die Woche gemietet und waren begeistert. Die erste Renaissance erlebte Harlem durch die kulturelle Bewegung, die sich in den Zwanzigern in New York City abspielte. Im Jazz Zeitalter akzeptierten viele Duke Ellington´s weltbekannte Einladung den A-Train Richtung Uptown in New Yorks meist gefeierte Nachtclubs und Bars in Harlem zu nehmen. Sein Hit „Take the A-Train“ verbindet man heute mit Harlem wie kein anderes Jazz Lied. In den 1980er Jahren dann den Absturz durch Gangs, die die Gegend jenseits der 110ten Straße beherrschten und Schießereien und Morde gehörten zum Alltag. Harlem wurde ein Ghetto für Afroamerikaner, in das sich kaum mehr ein Weißer wagte. Wer mit der U-Bahn-Linie 2 oder 3 vom Times Square nach Harlem fuhr, stieg damals in einer anderen Welt aus. Zum Glück sieht das heute anders aus

IMG_0973

Unser nächstes Ziel war die Columbia University. Die älteste Hochschule im Staat New York und die fünftälteste in den Vereinigten Staaten gilt als eine der angesehensten Universitäten der Welt. Berühmte Persönlichkeiten wie Barack Obama, Columbia College 1983, 44. US-Präsident und Madeleine Albright, US-Außenministerin unter Bill Clinton studierten hier. Für eine Veranstaltung war der schöne Platz leider mit Absperrvorrichtungen zugestellt, sodaß es zum fotografieren schwierig wurde

IMG_0976

IMG_1007

IMG_1012

Pünktlich erreichten wir unsere Gospelkirche und wurden herzlich von den Kirchenältesten empfangen. Langsam füllte sich die Kirche und gespannt warteten wir auf den Beginn. Wer schon einmal Gospel live gesehen hat, der weiß was einen erwartet. Wir erlebten eine Stunde einen Gospelgottesdienst mit viel Rhythmus, Klatschen und Singen, einfach wunderschön

IMG_1015

IMG_1017

IMG_1027

Wer New York sagt, meint Manhattan, und wer Manhattan meint, denkt an den Central Park. Eine riesige Grünfläche mit Seen und Hügel, umrahmt von glänzenden Wolkenkratzer. Jedermann geht hierhin und die Mischung macht es aus – Familien picknicken neben kuschelnden Pärchen gemütlich in der Sonne. Nach der Harlem Gospel Tour wollten wir im Central Park diese Atmosphäre in uns aufnehmen und bei einem Spaziergang durch den schönen Park entspannen. Das Wetter war herrlich und viele New Yorker nutzten den herrlichen Sonntag bei angenehmen Temperaturen

IMG_1058

IMG_1063

IMG_1064

IMG_1071

Ein wunderschöner Weg ging direkt am größten See The Reservoir mit Blick auf die Zwillingstürme San Remo. Seit 1994 trägt der See auch offiziell den Namen Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir

IMG_1087

IMG_1103

Auf dem Weg zum Guggenheim Museum sahen wir die schöne Kirche The Church of Heavenly Rest

IMG_1107

Das Guggenheim Museum,ein 1939 gegründetes Museum für moderne Kunst entworfen von Frank Lloyd Wright, beeindruckte mich durch die Architektur. Der bizarre Bau wird oft von seinen Kritikern auch als “Tasse aus Beton” bezeichnet. Innen fand ich die verschiedenen Etagen der spiralförmigen Rampe mit der Glaskuppel sehr schön

IMG_1109

IMG_1113

Über die 5th Avenue liefen wir weiter Richtung Saint Patrick’s Cathedral. St. Patrick’s stammt aus dem 19. Jahrhundert und ist die größte neugotische Kathedrale in Nordamerika

IMG_1124

Auf der anderen Seite entdeckten wir einige Geschäfte der berühmtesten globalen Marken: Apple, Chanel, Dior, Gucci, Nike, Prada. Das bekannteste Geschäft auf der 5th Avenue war aber Tiffany & Co. Uns interessierte jedoch nur Victoria Secret, denn über einen anderen Blog wußte ich, dass wir hier das schönste WC New Yorks im obersten Stock finden würden. Das mußte ich mir einschließlich der Engel Ausstellung aus den Victoria’s Secret Fashion Shows ansehen

IMG_1148

IMG_1126

IMG_1127

IMG_1139

Am schönsten zeigte sich New York vom 70. Stock des Rockefeller Centers. Keine andere Aussichtsplattform bot eine bessere Sicht auf den Central Park und das Empire State Building. Die Aussicht war spektakulär

IMG_1152

IMG_1155

IMG_1156

IMG_1160

IMG_1165

IMG_1175

IMG_1194

IMG_1242

IMG_1330

IMG_1347

IMG_1348

IMG_1370

Danach ab zum Times Square zu den gigantischen Bildschirmen und dem quirligem Leben. Für mich fühlte sich der Times Square wie der Nabel von Manhattan an, ein Mittelpunkt wo kein Besucher vorbei kommt – nicht zuletzt wegen den weltberühmten Broadway Aufführungen, welche sich in nächster Nähe befanden. Wer sich ein Stück anschauen wollte, konnte die Tickets online kaufen, oder direkt am Times Square – zum halben Preis, falls die Aufführung am selben Tag stattfand. Am letzten Tag in New York wollten wir uns unbedingt am Broadway ein Musical anschauen, aber dafür hatten wir noch Zeit

IMG_1380

IMG_1410

IMG_1425

Zum Schluss ging es noch ins Hard Rock Cafe am Times Square und beendeten diesen tollen Tag mit einem leckeren Burger. Auf den Montag freuten wir uns, denn da hatten wir einen ganzen Tag shopping im Premium Outlet eingeplant. Seid gespannt auf die Fortsetzung unseres Citywalks nach unserem Shoppingday und falls ihr den ersten Teil New York verpasst habt, könnt ihr hier nachlesen

IMG_1443

IMG_1459

Werbeanzeigen

27 Gedanken zu “„See me walking down Fifth Avenue“ – New York City 2017 (Teil 2)

    1. Voll und laut war es eigentlich nur auf dem Times Square und den kann man auch nur schnell durchlaufen. Wir hatten den City Pass und konnten so recht schnell zu unseren ausgewählten Sightseeings rein. Kann ich für New York absolut empfehlen, wenn man das erste mal da ist. So hatten wir auch für jeden Tag ein Highlight. Über Brooklyn und die High Line meine Lieblingsplätze berichte ich noch und die sind überhaupt nicht voll😃
      Ich denke der Frühling ist die beste Zeit New York zu besuchen
      LG Andrea

      Gefällt 2 Personen

  1. Oh wie toll! Ich verbinde mit NY ganz viele und ganz tolle Erinnerungen. Bis heute sicher der aufregendste Ort an dem ich jemals war!! Wirklich schön diese Hammer Stadt auch nochmal mit Deinen Augen sehen zu können, danke dafür!!

    Gefällt 1 Person

  2. sehr sehr viele tolle bilder. ich war einmal mit 10 in new york, als kind nimmt man orte aber ganz anders wahr und ich will unbedingt einmal mit der kamera hin, denn die bilder von den skyscraperschluchten, der ausblick über die dächer, das alles ist so großartig. toll, was du von harlem schreibst. ich wusste gar nicht, dass das jetzt wieder recht unproblematisch ist. so eine gospelmesse würd ich auch gern mal erleben.

    Gefällt 1 Person

      1. oh da bin ich sicher! na ich hoffe mal, dass ich es bald einmal dahin schaffe. jedes jahr ist sowas „großes“ halt leider einfach nicht drin.

        Liken

  3. Wow! So gerne wäre ich bei diesem Gospelgottesdienst in Harlem dabei gewesen! Ich war zwei mal in Deutschland auf einem Gospelkonzert des Harlemchors, die bei uns auf Tournee waren und hatte jedesmal Gänsehaut durch und durch. Das aber vor Ort zu erleben muss gigantisch sein!
    Vielen Dank für die tollen Eindrücke,
    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

  4. Dich auf Deinem Spaziergang zu begleiten hat wieder schöne Erinnerungen mit sich gebracht, liebe Andrea. Wenn ich mir noch einen Besuch in NYC vorstelle, schwebt mir vor allem der Central Park vor Augen, den würde ich liebendgerne eine Woche lang erkunden. Ob das je klappt, weiß ich nicht, aber träumen darf frau ja.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s