Góða ferð – Feeling blue, Svínafellsjökull und Gletscherlagune Jökulsárlón – Island 2017

Morgens mache ich vorsichtig die Verdunklungsvorhänge auf um nach dem Wetter zu sehen. Ein bisschen regnet es noch, aber es sieht schon etwas besser aus. Da wir die kleine Wanderung zum Svinafellsjökull machen wollen, packen wir unsere Koffer ins Auto und laufen nach dem Frühstück voller Freude und Spannung los, immer mit Blick auf den Gletscher den Svínafellsjökull

IMG_6957

IMG_6955

Beim Blick zurück sehe ich das große Hotel Skaftafell Areal

IMG_7201

Der Svínafellsjökull – diese riesige Gletscherzunge des Vatnajökull – kommt in wilden Kaskaden vom Hvannadalshnúkur, dem höchsten Berg Islands, herunter

IMG_6996

Je nach Lichteinfall und geologischer Beschaffenheit zeigt sich das Eis in den unterschiedlichsten Farben. Es gibt am Vatnajökull und seiner Gletscherzunge Svínafellsjökull blauschimmernde Eisgrotten oder türkisfarbige Eisberge. Die dunklen Schichten im Eis stammen von Vulkanausbrüchen, von denen es einige gab

IMG_7082

Die Eislandschaft verändert sich ständig, denn der Gletscher ist immer in Bewegung, wobei sich die Eismassen bis zu einem Meter pro Tag bewegen können. Einige Gruppen von Gletscherwanderern kommen uns mit spezieller Ausrüstung entgegen. Wir gehen am Rand des Gletschers weiter zum Gletschersee

IMG_7033

IMG_7042

IMG_7091

IMG_7095

IMG_7141

IMG_7156

IMG_7170

IMG_7187

Ein paar Kilometer weiter fahren wir schon zum nächsten Highlight zur Gletscherlagune Jökulsárlón. Mächtige Eisberge in den schillerndsten Blautönen driften vor der majestätischen Kulisse des Vatnajökull. Spektakulär, magisch, atemberaubend, ich weiß garnicht wo ich zuerst schauen soll. Mir fehlen die Worte. Türkisblaue und schneeweiße Eisberge schwimmen beinahe lautlos über Jahre durch die Lagune bis sie irgendwann hinaus aufs Meer treiben. Bei meiner Vorbereitung für diese Reise habe ich viele Bilder von dieser Landschaft gesehen, aber in echt ist dieser Anblick so überwältigend

IMG_7342

IMG_7346

IMG_7364

IMG_7408

Der Jökulsárlón ist berühmt für seine in vielen Blautönen schimmernden bizarren Eisberge mit schwarzen Einschlüssen aus der Asche vergangener Vulkaneruptionen. Sie brechen von der Gletscherzunge des Breiðamerkurjökull ab und bestehen aus sehr altem Wasser, welches hunderte, ja tausend Jahre im Gletscher schlummerte. Das verschiedenartige Blau der Eisberge entsteht durch die verschiedenen Kristallformationen im Eis und deren Reflexion des Lichtes. Bis zu vier Jahre kann es dauern, bis die Eisberge soweit abgeschmolzen sind, dass sie durch den kleinen Fluss das Meer erreichen können

IMG_7412

IMG_7430

Tausend Jahre altes Gletschereisstück halte ich in der Hand

IMG_7457

IMG_7226

IMG_7239

IMG_7315

IMG_7294

IMG_7681

IMG_7584

IMG_7586

IMG_7611

Der schwarze Strand „Black Diamond Beach“ nahe der Mündung des nur knapp 700 Meter langen und an der Brücke 80 Meter breiten Flusses ist übersät von unzähligen Eisbrocken, die wie kostbare aber vergängliche Kristalle hier den ewigen Kreislauf des Wassers beenden. Fasziniert laufen wir am Strand entlang und begeistert möchte ich jeden Eiskristall auf dem schwarzen Sand fotografieren

IMG_7555

IMG_7572

IMG_7497

IMG_7515

IMG_7560

IMG_7549

Irgendwann habe ich so kalte Finger, dass ich nicht mal mehr die Kamera auslösen kann. Zum Glück hat unser Auto eine Sitzheizung und in diesem Moment bin ich froh über diesen Luxus. Unser nächstes Ziel mit Übernachtung in Höfn ist das Guesthouse House on the Hill. Den wunderbaren Tag beenden wir im Restaurant Kaffi Hornid bei einem sehr guten Abendessen

IMG_7717

25 Gedanken zu “Góða ferð – Feeling blue, Svínafellsjökull und Gletscherlagune Jökulsárlón – Island 2017

  1. Vier Jahre, bis die geschmolzen sind? Das ist ja unglaublich lange. Man steht davor und denkt, es geht rasent schnell, aber 4 Jahre sind ja mal eine lange Zeit. Du hast übrigens wieder einmal superschöne Bilder eingefangen. Dieses Blau ist einfach unglaublich schön. Das Eis sieht aus wie Edelsteine…
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. Nein, ich verlasse mich nicht auf die Speicherkarte, in Irland letztes Jahr hatte ich mit einer Karte probleme und seitdem speicher ich zusätzlich meine Bilder auf meine SD Karte vom Tablet. Abends sichte ich auch meistens durch und verwerfe schon mal. Das Tablet ist ein Luxus, den ich erst seit diesem Jahr habe und total begeistert bin. Kann ich echt empfehlen
      Grüße Andrea

      Gefällt 1 Person

  2. Einzigartig und wunderschön!! Ein Paradies für Fotografen und Weltenbummler zugleich… Der Tag wird kommen an dem ein Flugzeug auf der Insel landen wird. An Bord werde ich selbst sein. Dann würde ein Traum in Erfüllung gehen… Deine Fotos sind wundervoll geworden, Hut ab!!

    Gefällt 2 Personen

    1. So ein tolles Lob, vielen herzlichen Dank. Island ist ein Paradies für Fotografen und für Naturliebhaber. Ich war so glücklich, dass es nach vielen Jahren des Wunsches für mich dieses Jahr wahr wurde. Ich hoffe, dein Traum geht bald in Erfüllung!

      Gefällt 1 Person

  3. Omg, das sind wirklich großartige Fotos! Ich bin völlig fasziniert! Leider werde ich es wohl nie dahin schaffen, denn als überzeugte Sonnenanbeterin zieht es mich einfach immer in wärmere Gefilde. Umso schöner ist es, bei dir in diese faszinierende Eiswelt mit eintauchen zu können – Vielen Dank dafür!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s