Mailand – Mode, Fashion, italienische Kultur und eine geniale Therme

Mailand, die italienische Modehauptstadt mit den besten Designerläden, den Mix aus historischen Gebäuden und italienischer Flair sowie die grandiose Termemilano begeisterten mich und meine Schwester im Frühling. Bella Italia vom Feinsten! Früh am Freitag kamen wir mit Germanwings in Mailand Malpensa an. Mit dem Malpensa Expresszug brauchten wir eine Stunde bis zum Hauptbahnhof (Stazione Centrale). Dort gaben wir unseren Koffer für ein paar Stunden bei der Gepäckaufgabe ab. Der Hauptbahnhof wurde im Jahre 1931 eingeweiht und ist an die Union Station in Washington D.C. angelehnt. Der Architekt, Ulisse Stacchini, gewann mit der Stazione Centrale 1912 den Architekturwettbewerb. Auf mich wirkte das Gebäude sehr mächtig und beeindruckend

IMG_7661

IMG_7662

IMG_7663

IMG_7676

IMG_7680

IMG_8287

Mit einer 48h Metrocard fuhren wir zuerst zum Zentrum, um dort unseren ersten italienischen Cappucino zu trinken (der Cappucino schmeckte einfach bellissimo) und um einen ersten Blick auf den Mailänder Dom und die Galleria Vittorio Emanuele II zu werfen. Der Mailänder Dom aus Marmor mit unzähligen Statuen und Türmen ist ein Meisterwerk der europäischen Baukunst. Der Blick vom Piazza del Duomo auf den Dom und die umliegenden Gebäuden begeisterte uns. Beim Eingang der Galleria Vittorio Emanuele II fanden wir ein kleines Kaffee

IMG_7732

IMG_7718

IMG_7700

IMG_7717

IMG_7726

Um die Mittagszeit konnten wir in unsere Wohnung, die wir über Airbnb gebucht hatten. Matteo und Paolo begrüßten uns herzlich und zeigten uns ihre Wohnung im 8. Stock mit einer wunderschönen Dachterrasse. Wir waren begeistert über die Einrichtung und dem sensationellen Blick auf Mailand. Mit der Tram oder dem Bus konnten wir alle Richtungen wählen zum Start unserer Sightseeing Tour

20170317_135448

2017-03-23_07-14-32

20170317_134955

2017-03-23_07-14-16

2017-03-26_05-45-28

Doch für den Freitag hatten wir einen Luxusthermebesuch bei der QC Termemilano für 17 Uhr mit italienischem Aperitivo und kaltem Büffet gebucht. Die Therme, nur wenige Meter vom Stadtzentrum entfernt, war für uns eine bezaubernde Oase zum Wohlfühlen. Es war der perfekte Ort, um sich mit traditionellen und Anti-Stress Massagen zu erholen und dem hektischen Alltag zu entfliehen. Mit Dampfbad, verschiedene Saunen und einem wunderschönen Entspannungsgarten gab es viel auszuwählen. Handtuch, Bademantel und geeignete Schuhe wurden uns ausgehändigt, sodaß wir nur unsere Badesachen mitbringen mußten. Bei knapp 36 Grad im Wasser mit Massagedüsen, die gleiche Temperatur anscheinend, bei der die Römer vor vielen Jahrhunderten gebadet hatten, konnten wir herrlich entspannen und angenehm erfrischt gingen wir um Mitternacht zurück in unsere Wohnung

IMG_7748

IMG_7754

IMG_7757

IMG_7760

IMG_7773

Bei einer gebuchten vierstündigen Tour am nächsten Tag entdeckten wir Mailand zu Fuß und mit dem Bus. Leonardo da Vincis Meisterwerk, „Das letzte Abendmahl“ im UNESCO-Weltkulturerbe Santa Maria delle Grazie, das Opernhaus La Scala, der Mailänder Dom, die Galleria Vittorio Emanuele II und viel Geschichtliches von Mailand beinhaltete diese Tour

IMG_7835

Wunderschöne alte Trambahnen mit Holzsitzbänken

IMG_7839

IMG_7840

IMG_7842

IMG_7865

Der Duomo di Milano, genauer: Duomo di Santa Maria Nascente, ist die mit dem Patrozinium Mariä Geburt versehene Kathedrale des Erzbistums Mailand und eines der berühmtesten Bauwerke Europas. Er ist der Fläche nach dem Petersdom und der Kathedrale von Sevilla die drittgrößte Kirche und der umfangreichste Marmorbau der Welt. 1386 in gotischen Formen begonnen, war der Dom bei der Schlussweihe 1572 noch nicht vollendet und bekam erst ab der napoleonischen Zeit also fast 500 Jahre später seine heutige Fassade.

2017-03-23_07-17-15

IMG_7905

IMG_7933

Edle Boutiquen und luxuriöse Geschäfte des Einkaufzentrums Galleria Vittorio Emanuele II bewunderten wir ebenso wie die eindrucksvolle Kuppel

IMG_7938

IMG_7939

IMG_7942

IMG_7944

IMG_7950

Das Teatro alla Scala (La Scala-Theater), eines der berühmtesten Opernhäuser der Welt, sahen wir bei dieser Tour und erfuhren, wie hier große Stars wie der italienische Opernsänger Luciano Pavarotti und andere berühmte Sänger auftraten. Die reich verzierte Bühne, die Kristallleuchter und den Orchestergraben konnten wir trotz einer Opernprobe bestaunen

IMG_7980

IMG_7981

2017-03-23_07-29-24

IMG_8009

IMG_8013

Das außerordentliche und unglaubliche Wandgemälde Mailands Leonardo da Vincis Meisterwerk „Das letzte Abendmahl“ wurde vermutlich gegen Ende des 15. Jahrhunderts fertig gestellt und zeigt Jesus letzte Mahlzeit mit seinen Jüngern.
Wir erfuhren, wie Leonardo da Vinci das Bild direkt auf die trockene Wand malte, was das Gemälde sehr empfindlich machte. Aus diesem Grund ist der Eintritt nur Gästen vorbehalten, die im Voraus gebucht haben. Auch die Anzahl der Personen und die Dauer der Besuche werden streng kontrolliert. Jede Besuchergruppe darf jeweils nur maximal 15 Minuten in einem speziell klimatisierten Raum das Gemälde betrachten. Zuviel Feuchtigkeit schadet dem Wandgemälde und die Farben würden schneller verblassen

IMG_8067

Da wir noch eine halbe Stunde warten mußten, gönnten wir uns beim nächsten Cafe ein leckeres Tiramisu mit Cappucino. So lecker!!!

IMG_8073

2017-03-23_07-17-00

IMG_8089

Den Nachmittag verbrachten wir mit shoppen und italienisch essen. Abends fuhren wir mit unserem Bus zu der Colonne di San Lorenzo gegenüber der Basilika di San Lorenzo. Die 16 korinthischen Marmorsäulen waren Teil der tragenden Konstruktion eines Gebäudes aus dem 3. Jahrhundert, wahrscheinlich handelte es sich um die Therme des Imperators Massimiliano. Die Säulen wurden im 4. Jh. an den jetzigen Ort für den Bau der Basilika San Lorenzo gebracht

IMG_8202

IMG_8219

2017-03-23_07-15-34

Ins Navigli, das Trend-Viertel Mailands, fuhren wir mit der Tram. Zwei alte Handelskanäle Naviglio Grande und Naviglio di Pavia wurden im Laufe der Zeit in ein hippes Viertel umgewandelt und seitdem ein beliebter Treffpunkt von Jung und Alt. Die wundersame Verwandlung musste am Wasser liegen. Verschnörkelte Eisenbrücken wölbten sich über der Strömung. Keine Autos, keine Motorroller drängelten. Überall saßen entspannte Menschen, tranken Wein oder einen Cocktail und ihre Blicke glitten über die Kanäle.  Wasser beruhigt – Wasser lässt durchatmen

IMG_8234

2017-03-26_05-53-22

2017-03-23_07-15-03

Im El Brellin beendeten wir bei sehr guter Musik und schöner Bar unseren Abend und mit einem letzten Blick von unserer Dachterrasse auf die Basilika di San Lorenzo den letzten Abend in unserer Wohnung

IMG_8262

IMG_8275

Am Sonntag konnten wir ausschlafen und nachdem wir unseren Koffer wieder beim Bahnhof zur Aufbewahrung aufgaben, gingen wir die Luxuseinkaufstrassen entlang. Gucci, Giorgio Armani, Louis Vuitton, Versace  über Prada und Jil Sander bis hin zu Dolce & Gabbana läßt die Herzen von Modefans zwar höher schlagen, aber unserem Geschmack entsprach es nicht. Wir bummelten einfach die Strassen entlang und bestaunten dabei auch die Luxusautos

2017-03-23_07-13-37

IMG_8338

IMG_8360

IMG_8371

IMG_8376

IMG_8394

Beeindruckt und begeistert von Mailand, fuhren wir am Abend mit dem Expresszug zum Flughafen Malpensa. Das tolle Wetter, die schöne Wohnung und die Stadtbesichtigungen hatten uns ein tolles Wochenende geschenkt. Wir waren uns einig, dass uns Mailand bestimmt wieder sieht

IMG_8402

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Mailand – Mode, Fashion, italienische Kultur und eine geniale Therme

  1. Schöner und vor allem intensiver Beitrag von Mailand ! Ich war noch nie dort, kenne aber Menschen die diese Stadt auch schon besucht haben. Einige sind mit dem Resultat zurückgekommen “ zum einkaufen-shoppen“ ja aber sonst würden Sie die Stadt nicht empfehlen ! Ich gebe dies einfach mal so weiter wie ich es gehört habe ! Bin nun ein wenig erstaunt wenn ich deinen Beitrag lese ! Ich denke also doch dass es doch einiges zum anschauen gibt außer die Einkaufspassagen. Mailand ist nun eben auch eine Modestadt ! Ich danke dir für diese Eindrücke die du mitgebracht hast ! Manni

    Gefällt 1 Person

    1. Mailand ist tatsächlich mehr als nur Modestadt und genau aus diesem Grund ist mein Beitrag so mächtig geworden. In eine Therme in Mailand zu gehen, ist auch nicht üblich und doch bin ich froh über den Thermenbesuch oder das Navigieren
      LG Andrea

      Gefällt 1 Person

      1. Mich freut es dass es dir auf jeden Fall gefallen hat und dies ist wichtig und zählt natürlich auch ! Geschmäcker sind verschieden und wenn ich die Wahl für eine Städtereise hätte würde ich glaub mal nach Paris gehen ! LG Manni

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s