“Cead mile failte” – Causeway Coastal Route bis Bushmills – Irland 2016

Die Causeway Coastal Route eine Küstenstraße, die in Belfast beginnt und in Derry~Londonderry endet, mit einer Länge von 315 km, meistens an der Küste entlang, bot uns eine abwechslungsreiche spektakuläre Fahrt. Die Strasse führte wirklich jeden Meter am Meer entlang und bot uns atemberaubende Ausblicke. Gespannt und voller Erwartung fuhren wir von Belfast los direkt in die Küstenstadt Carrickfergus und besichtigten das Carrickfergus Castle. Die am Hafen gelegene normannische Burg aus dem 12. Jahrhundert, eine der am besten erhaltenen Irlands, war über 800 Jahre lang im Einsatz, bis zum Zweiten Weltkrieg

P1260530

P1260534

P1260535

P1260538

Entlang der Küste weiter in Richtung Norden erreichten wir Ballygally. Die kleine Küstenstadt eignete sich perfekt für einen kleinen Zwischenstopp. Das Farbenspiel der Natur zeigte sich an der Küste in voller Pracht. Grüntöne in allen Variationen mit dem Blau des Meeres und die Ruhe der Landschaft erfüllten mich und ließen mich zur Ruhe kommen

P1260542

P1260553

P1260562

Über Ballycastle in Richtung Norden erreichten wir bald einen schönen Aussichtspunkt mit Blick auf die Carrick-a-Rede-Hängebrücke. Carrick-a-Rede, eine Insel in Nordirland, befand sich vor der Küste des County Antrim zwischen Ballycastle und Ballintoy. Unbestrittener Höhepunkt hier war die Hängebrücke. Über einen 1 km langen Schotterweg gelangten wir zur Brücke, die das Festland mit der winzigen Insel Carrick-a-Rede verband. An der Brücke standen an jedem Brückenkopf zwei Mitarbeiter vom National Trust und achteten nicht nur darauf, dass wir bezahlt hatten, sondern auch, dass nicht mehr als acht Personen gleichzeitig über die Brücke gingen. Es machte mir viel Spaß, die Brücke zu betreten und so auf die Insel zu gelangen, aber da es eine sehr bekannte Touristenattraktion war, war die kleine Insel sehr schnell voll mit vielen Besuchern. Die ursprüngliche Brücke wurde von ansässigen Lachsfischern als Zugang zur Insel gebaut. Seither wurden einige bauliche Verbesserungen vorgenommen, aber sie überspannt noch immer etwa 30 m über den tosenden Wellen einen 20 m breiten Abgrund. Danach fuhren wir durch das idyllische Fischerdorf Ballintoy. Der winzige Hafen des Dorfes war als die Eiseninseln ebenfalls in Game of Thrones zu sehen

P1260565

P1260570

P1260583

P1260596

P1260601

P1260605

P1260608

P1260610

„Swinging 100ft above the sea, made up of blanks strung between wires, the rope bridge brings you across a 60ft chasm to the island of Carrick-a-Rede“

P1260631

P1260634

P1260644

P1260671

P1260675

Bevor wir uns das letzte Highlight dieses Tages „Giant’s Causeway“ anschauten, fuhren wir zu unserer ersten B&B die „Causeway Lodge“. Sehr herzlich wurden wir vom Besitzer begrüßt. Er reservierte für uns auch nach vielen Informationen dieser Gegend telefonisch einen Tisch für den Abend im Bushmills Inn

P1260677

Giant’s Causeway, dem die Route ihren Namen verdankte entstand aus 40.000 sechseckigen Basaltsäulen, die in den Ozean hinein abfielen. Laut Wissenschaft entstand diese skurrile Landschaft vor Jahrtausenden durch intensive vulkanische Aktivität. Um den Giant’s Causeway, der von der UNESCO zum Weltkulturerbe erhoben wurde, rankten sich zahlreiche Legenden von kämpfenden Riesen und Heldentaten. Die populärste Überlieferung war die Geschichte des Riesen Finn McCool, der auch unter dem Namen Fionn MacCumhaill bekannt war. Die mythische Figur aus der irischen Sage, seines Zeichens Kommandant in der Armee des Königs von Tara, soll demnach den Damm eigenhändig errichtet haben, um zu seiner Geliebten zu gelangen, die auf der etwa 20 Kilometer entfernten schottischen Insel Staffa lebte

P1260678

P1260694

P1260708

Am schönsten war Giants Causeway am Abend. Einfach nur die Stimmung dieser grandiosen Natur mit einem wunderschönen Sonnenuntergang aufnehmen und den Abend dann bei einem tollen Essen im Bushmills Inn beenden

P1260747

P1260841

P1260904

P1260944

P1260938

“Cead mile failte” – Belfast – Irland 2016

“Cead mile failte” – Dublin / Drogheda / Belfast – Irland 2016

“Cead mile failte” – Tausendfach Willkommen – Irland 2016

Advertisements

13 Gedanken zu ““Cead mile failte” – Causeway Coastal Route bis Bushmills – Irland 2016

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s