Barcelona – was für eine Stadt (2014) 3.Teil

Gaudis Lebenswerk die La Sagrada Familia und die kühne Phantasie, geheimnisvoller Symbolik und Verwirklichung eines Traums dem Parc Güell füllten einen ganzen Tag. Voller Vorfreude startete ich diesen tollen Tag bei grandiosem Wetter und so fuhr ich früh morgens mit der Metro bis Lesseps, Vallcarca und ging den Berg hoch zum linken Eingang dieses 15 Hektar großen Parks. Von hier oben hatte ich einen überwältigenden Ausblick über Barcelona

P1040170P1040231P1040171P1040196P1040208

Beeindruckend war der Haupteingang mit den zwei märchenhaften reichverzierten Häuschen. Das eine wie ein Elefant geformt, das andere wie ein Fliegenpilz und die aufwändige Treppe, die zur Sala Hipostila dem Herzstück des Parks führt. Dieser Park war unglaublich schön. Die Farben leuchteten bei Sonnenschein um die Wette. Wie im Traum stand ich mittendrin und bewunderte den Einfallsreichtum dieses einzigartigen Künstlers, aber es sollte noch besser werden

20140503_17152420140503_17150920140503_171718P1040316P1040337

P1040389P1040387P104038120140503_173138P1040400P1040405P1040420P1040433P1040430P1040436P1040438

Nur schwer konnte ich mich von diesem wunderschönen Park trennen, aber ich hatte einen festen Termin für die Besichtigung der Kathedrale La Sagrada Familia. Nach Gaudis Tod wurde an der Kathedrale weitergebaut und bis zum hundertsten Todestag Gaudis im Jahre 2026 soll sie fertiggestellt sein. Schon von außen beeindruckte mich die Architektur. Solch ein Bauwerk hatte ich noch nicht gesehen. Mit einem Audioguide ging ich ins Kircheninnere und war sprachlos. Sobald man durch den Eingang geht spürt man diese faszinierende Ausstrahlung, es ist ergreifend schön. Die Farben, die Lichter, die Größe und die Pracht nahmen mich in Bann. Steinerne Säulen mit einer Höhe von 45-60 Metern stützten das Gewölbe, sie erinnernten mich an Bäume. Alle Fenster waren mit farbigem Glas gestaltet, die wie ein Blätterdach leuchteten. Unglaublich wie diese Kathedrale auf mich wirkte, wie in Trance ging ich den Erklärungen des Audioguides nach. Viel fotografieren konnte ich nicht, diese Atmosphäre wollte ich einfach genießen

P1040283P1040303

Danach ging es zum Strand von Barcelona. Ein muss für jeden Barcelona Besuch. Im Mai war es zum Baden im Mittelmeer zwar noch zu kalt, aber mit den Füßen lief ich ein bisschen im Wasser entlang. Einfach herrlich.

Als Abschluss vom letzten Abend in Barcelona genoß ich noch ein sehr gutes katalanisches Essen im Los Caracoles. Ein ganz besonderes Restaurant und sehr zu empfehlen. Der Weg zum Tisch führt mitten durch die Küche, wo die Köche frisch am Holzherd die Gerichte zubereiten

20140501_19591220140501_195806P1040440P1040451

Adiós Barcelona, hasta la próxima!

20140430_184012

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Barcelona – was für eine Stadt (2014) 3.Teil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s