Go West 2015 – Route 66 und Monument Valley

Nach dem ich ein sehr gutes Frühstück im Hotel in Kingman hatte, ging es über die historische Route 66 weiter zum Hackberry General Store. Der Hackberry General Store war ein Mix aus Souvenirshop und Museum. Innen und außen gab es viel zu entdecken. Der Store war ein alter Schuppen der zur Blütezeit der Route 66 wahrscheinlich zu einer Tankstelle gehört hat. Vollgestopft mit altem und neuem Krempel und vor allem die alten verrosteten Autos, die auf dem ganzen Gelände verteilt standen begeisterten mich

P1120297P1120303P1120313P1120314P1120325P1120350P1120370P1120372P1120380P1120394P1120405P1120411P1120427

 

Von Hackberry ging es weiter die Route 66 nach Seligman. Seligman, ein kleiner Ort im US Bundesstaat Arizona, nennt sich selbst „Geburtsstätte der historischen Route 66“. Ich fuhr direkt zu Lilos Cafe, denn dort wollte ich den legendären Blaubeerkuchen probieren und die Atmosphäre dieser Alten Strasse mit ihren Geschichten auf mich wirken lassen, denn leider hatte ich nicht mehr Zeit für dieses Städtchen

P1120490P1120473P1120479P1120491

Es ging weiter über die Interstate ins Monument Valley. Das Monument Valley liegt an der US-163 zwischen Kayenta und Mexican Hat und gehört nicht zum National Park System sondern liegt innerhalb eines Navajo Indianerreservats. Als ich in den Park hineinfuhr, sah ich schon die bis zu 300 m hohen Felsmonumente, die in zahlreichen Western und Werbespots als Kulisse gedient haben. Eine ca. 13 Meilen lange Sandpiste (Scenic Loop Drive) führte an einigen der bekanntesten Sandsteintürmen vorbei und für diese Piste hatte ich den SUV gemietet. Das Wetter war perfekt und sogar ein kleiner Sandsturm machte keine Probleme beim durchfahren. Es windete teilweise sehr stark und der rote Sand flog mir sprichwörtlich um die Ohren, aber das war mir egal. Ich hatte das Gefühl, ich bin im Paradies. Diese Natur, diese Farben und diese tolle Sandpiste – es war einfach unbeschreiblich…..

P1120555P1120583P1120588P1120589P1120609P1120617P1120621P1120689P1120710P1120656P1120688P1120716P1120763P1120835P1120859P1120889P1120892P1120934P1120807P1120935P1120999P1130034P1130057P1130060

Überwältigt von dieser tollen Fahrt und den Lichtstimmungen ging ich ins Hotel „The View“ um mein Stativ auf dem Balkon für den Sonnenuntergang aufzustellen. Das Hotel war zwar für diese eine Nacht nicht billig, aber für dieses Gebiet einfach das Beste. Nach dem Sonnenuntergang konnte ich dort ins Restaurant und den wundervollen Abend bei einem sehr guten Essen abschließen.

Advertisements

6 Gedanken zu “Go West 2015 – Route 66 und Monument Valley

  1. Wow, der Sandsturm macht sich schon auch recht gut auf den Fotos! Du hattest schon etwas anderes Licht als ich – wirst du sehen, wenn ich dich eingeholt habe… 😉

    An den verrosteten Autos hätte ich mich auch ausgetobt – und ganz besonders gefällt mir auch das Bild mit den Mailboxes!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s